Manchmal sind es die einfachen Ideen, die funktionieren und tolle Ergebnisse liefern. Das heutige Foto ist noch nicht einmal mit meiner Nikon D5200 entstanden sondern mit einer kleinen Sony Cybershot DSC-WX80. Ich hatte mir einfach die leere Papprolle (Küchenpapier) geschnappt und vor die Linse gehalten. Mit meiner DSLR konnte ich das Bild so nicht umsetzen, da der Durchmesser der Objektive größer ist, als der von der Papprolle. Bei der kleinen Kamera passte sie allerdings locker drüber. Dadurch ist der Vordergrund auch schön dunkel geworden. In Lightroom habe ich dann lediglich den Kontrast und die Klarheit etwas angehoben und die Lichter abgesenkt. Das war alles. Meine Frau hat das Foto über einen Online-Dienst drucken lassen und es in einen Bilderrahmen verfrachtet. Was soll ich sagen?! Sieht irgendwie cool aus 😉 So viel zum Thema interessante Fotos mit einfachen Mitteln. Genau das ist etwas, was mich an der Fotografie begeistert. Man sieht nicht immer sofort wie ein Bild entstanden ist, aber es wirkt einfach. Nur eine kleine Kamera, eine Papprolle und in Richtung Fenster fotografiert. Meinen ersten Versuch machte ich übrigens mit meinem Handy. Sah auch schon nicht schlecht aus, allerdings war die Fokussierung nicht so gut und das Weiß zu grell.