Mein Spieltrieb ist ungebrochen und ich freue mich immer, wenn ich etwas neues ausprobieren kann. Mein Fotozubehör wurde jetzt um das Rogue Gels Universal Lighting Filter Kit* erweitert. Das Set hatte ich bei Amazon für unter 30 Euro gesehen und nachdem ich mir die Rezensionen dort durchgesehen hatte, klickte ich auch auf den „In den Einkaufswagen“ Button. 😉 In der Verpackung ist eine schicke kleine Tasche mit Filterfolien, inklusive kleiner Trennstreifen mit Informationen und ein Gummiband. Es werden 20 verschiedene Farbfolien mitgeliefert, die für Lichteffekte oder zur Farbkorrektur des Blitzlichtes genutzt werden können. Ich empfinde es als sehr hilfreich, dass auch ein paar Informationen mitgeliefert werden. So könnt ihr zum Beispiel ablesen, um wie viele Blendenstufen ihr die Belichtung korrigieren müsst. Der Verlust ist ja auch nachvollziehbar, da durch die Folien weniger Licht am Ziel ankommt. Das Kit beinhaltet grüne, blaue, rote und gelbe Folien in verschiedenen Varianten und Korrekturfilter, mit denen ihr die Farbtemperatur des Blitzes an das Umgebungslicht anpassen könnt. Dazu gibt es übrigens auch einen kurzen aber interessanten Artikel auf neunzehn72.de

Lichtpresse-Farbfolien-Blitz

Die Befestigung ist vom Prinzip her recht einfach – das Gummiband über den Blitz ziehen und dann rechts und links die Folie dazwischen klemmen. Es erfordert etwas Übung, aber wenn man den Dreh heraus hat, geht es relativ schnell.

Lichtpresse-Farbfolien-Blitz-4

Die Farbfilter-Folien können dafür genutzt werden, um mit dem Blitz verschiedene Farbeffekte zu erzeugen. Damit ihr seht, wie sie zum Beispiel eingesetzt werden können, habe ich zwei Testfotos gemacht, bei denen der Hintergrund mit zwei unterschiedlichen Folien angeblitzt wurde. Den Hintergrund bildet eine einfaches weißes DIN A3 Blatt.

Lichtpresse-Farbfolien-Blitz-3 Lichtpresse-Farbfolien-Blitz-2

Wie ihr seht, spart man sich so den Wechsel eines farbigen Hintergundes. Ihr könnt damit aber natürlich auch Gegenstände und Personen direkt blitzen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Der nächste Einsatz der Folien wird übrigens bei meinen ersten Fotos von Wassertropfen sein.

* Amazon-Partnerlink