Ich wollte schon immer ein Outdoor Shooting im Magdeburger Elbauenpark machen. Also formulierte ich eine freundliche Anfrage an die Betreiber für eine Fotogenehmigung per E-Mail. Einige Zeit später erhielt ich eine Zusage von der MVGM – nochmals vielen Dank dafür 😉 Das Schreiben galt auch gleich als Eintrittsgenehmigung, was ich sehr nett fand.

Eigentlich hatten wir vor, ein paar Fotos mit Gegenlicht zu machen und etwas in der blauen Stunde zu probieren. Das hatte leider nicht geklappt, weil es ausgerechnet an diesem Tag bewölkt war. Naja, Model und Fotograf waren zwar etwas enttäuscht, ließen sich aber zum Glück nicht entmutigen. Mein Model hatte gleich 3 Outfits mitgebracht und wir suchten uns verschiedene Ecken für die Aufnahmen. Insgesamt haben wir 3 Stunden gearbeitet, aber irgendwie verging die Zeit auch wie im Flug. Die Arbeit hat wirklich Spaß gemacht, war wieder locker und offen.

Auch hier fand zuvor ein persönliches Vorgespräch statt. Mein Model hatte gute eigene Ideen, probierte von selbst mit Blickrichtungen und Posen, was mir die Arbeit natürlich auch erleichtert hat. Ein paar Fotos sind nicht ganz so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber dafür weiß ich jetzt was die Gründe waren und mache es entsprechend das nächste Mal anders. Dafür mache ich ja auch die Shootings, damit ich mich weiterentwickeln kann und mit jedem Foto kommt mehr Erfahrung dazu. Wenn da Bilder ausortiert werden – da gehört einfach dazu. Das Wichtigste ist, wir sind beide mit den Ergebnissen zufrieden und es sind viele verschiedene Fotos entstanden, die mein Portfolio bereichern und ihre Fotosammlung erweitern. Zusammenfassend kann ich sagen, dass auch dieses  TFP/TFCD Shooting wieder erfolgreich und sehr interessant war. Wir werden übrigens auch in Zukunft zusammen neue Fotos machen – dann aber hoffentlich mit Sonne 🙂