Hey, eine neue Kategorie – People. Auch wenn ich erst einmal mit einem Foto von mir beginnen muss, so hoffe ich doch, dass ich demnächst noch andere Gesichter hier präsentieren kann. Freiwillige vor! Die meisten Selfies (boa was für ein fieses Unwort oder?) entstehen zusammen mit meiner Frau. Die bleiben aber privat, da ich nicht alles im Internet präsentieren muss. Irgendwie habe ich aber doch eins gefunden, auf dem ich alleine am Strand zu sehen bin. Ich muss auch dazu sagen, dass es nicht gerade sehr angenehm ist, ein Schnappschuss von sich selbst mit einer Nikon D5200 in der Hand zu machen. Aus diesem Grund schaue ich wohl auch etwas verkniffen. Da es ein sehr grauer Tag war, habe ich das Bild dann in schwarz/weiß umgewandelt. Sieht für meinen Geschmack etwas interessanter aus, obwohl man die ersten graue Haare sieht 😀

Ich bin jetzt ehrlich gesagt nicht so der Freund von Selfies. Besonders Instagram ist ja eine Ansammlung davon. Duckfaces ohne Ende – buahh. Keine Ahnung wie ihr es seht, aber Selfie und Selbstportrait darf man nicht in einen Topf werfen. Das Selfie ensteht meist ungeplant aus der Situation heraus, was natürlich auch gut und lustig sein kann, aber oft nicht ist. Das Selbstportrait ist dann ja doch eher eine geplante Aktion, die einen etwas höheren Anspruch hat.